„Humanität und Härte“ als Grundlage der Migrationspolitik

Der deutschen Migrationspolitik ist eine Rückkehr zum Status quo vor der Flüchtlingskrise verstellt. Der demographische Wandel, die politischen Krisen jenseits Europas, das massive Wohlstandsgefälle, Bevölkerungswachstum in Afrika, das Internet und der leichtere Transport – all dies bewirkt, dass aus dem Stelldichein mit der Migration eine Dauerbeziehung wird, die man gestalten, nicht aber einfach beenden kann. In einem ganzseitigen Meinungsbeitrag für die FAZ GEGENWART vom 17. Juni 2019 nähert...

Weiterlesen

Migrationspaket im Bundestag

Eineinhalb Jahre nach der Bundestagswahl diskutiert das deutsche Parlament derzeit ein Gesetzgebungspaket zum Migrationsrecht, das am 3. Juni 2019 in diversen Sachverständigenanhörungen bewertet wird. Im Innenausschuss präsentiert Daniel Thym mündlich und schriftlich seine Einschätzung zum sog. „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ sowie zur Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung. Zur geordneten Rückkehr auch der Beitrag auf F.A.Z. Einspruch sowie das Interview auf dem F.A.Z. Einspruch-Podcast (von Minute...

Weiterlesen

MPF: Abschiebungshaft und nachhaltige Rückkehr

Die Themenfelder Abschiebungshaft und nachhaltige Rückkehr stehen im Zentrum der aktuellen Diskussion, nicht zuletzt mit Blick auf den Entwurf eines Geordnete-Rückkehr-Gesetzes. Das anstehende Migrationspolitische Forum in der Landesvertretung Baden-Württembergs beim Bund achtet das Thema aus Perspektive der Fachebene, ausgehend von den praktischen Erfahrungen von Behörden, Gerichten und Anwaltschaft sowie mit konkreten Förderprojekten zur nachhaltigen Rückkehr. Wir würde uns freuen, Sie als...

Weiterlesen

Vorsitz im Beirat für Forschungsmigration

Bei einem Treffen mit dem Präsidenten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Herrn Dr. Hans-Eckhard Sommer, übergab dieser den Vorsitz des Beirats für Forschungsmigration an Prof. Dr. Daniel Thym von der Universität Konstanz als Nachfolger des ehemaligen Präsidenten der Universität Nürnberg-Erlangen, Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske. Ein Ziel des Beirats ist es, den aufenthaltsrechtlichen Status von Forschenden zu verbessern und durch praktische Absprachen auch zum Erfolg des neuen...

Weiterlesen

Werkstattgespräch zur Flüchtlingspolitik

Auf Einladung der CDU Deutschland wirkt Daniel Thym an einer Bestandsaufnahme zur deutschen und europäischen Migrationspolitik mit. Als ergänzende Materialien dienen ein Blogbeitrag zur Rechtmäßigkeit des Regierungshandelns im Winter 2015/16, die Einschätzung eines damaligen Papiers aus den Bundesministerien sowie eine sachverständige Stellungnahme zur Reform des europäischen Asylsystems für den Bundestagsinnenausschuss. Zum Zustand des öffentlichen Diskurses siehe den Beitrag zur "Migrationsste...

Weiterlesen

Fachkommission zur Integrationsfähigkeit der Bundesregierung

Im Koalitionsvertrag verständigte sich die Große Koalition von CDU/CSU und SPD darauf, eine Fachkommission einzusetzen, die sich mit den Rahmenbedingungen der Integrationsfähigkeit befasst und einen Bericht für den Deutschen Bundestag erstellen wird. Auf seiner heutigen Sitzung fasste das Bundeskabinett einen Beschluss zur Einrichtung und Zusammensetzung der Kommission, der Daniel Thym als Experte angehören wird. Näheres finden Sie auch in der Pressemitteilung der Universität Konstanz.

Weiterlesen

Fachkräfte­einwanderungs­gesetz

Dezember 2018

Am 19. Dezember beschließt das Bundeskabinett den Entwurf für ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Es geht darum, die bestehenden Zuwanderungsoptionen sichtbar zu machen und neue Zugangswege für beruflich qualifizierte Fachkräfte und Auszubildende zu etablieren. Daniel Thym bewertete den Entwurf in Interviews gegenüber FAZ Einspruch sowie den Badischen Zeitung.

Hintergründe diskutiert der Beitrag über „Einwanderungsgesetzgebung: Chancen und Illusionen“ in der Zeitschrift für...

Weiterlesen

Akademische/r Mitarbeiter/in (Entgeltgruppe 13 TV-L / 50%)

Dezember 2018/Januar 2019

Am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht ist baldmöglichst die Stelle einer/eines

Akademischen Mitarbeiterin/Akademischen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L / 50%)

zunächst befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen (Bewerbungsfrist 18.1.2019).

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Europarecht und/oder dem Migrationsrecht. Bewerber/innen sollten das Erste juristische Staatsexamen möglichst mit der Note 8,0 bestanden haben, englische...

Weiterlesen