Publikationen

Veröffentlichungen der Konstanzer FZAA-Direktoren

Bücher:

EU Immigration and Asylum Law - A Commentary, 2nd edn

Das nationale Ausländer-und Asylrecht wird zunehmend durch EU-Vorgaben sowie einschlägige EuGH-Rechtsprechung überlagert. Dies erklärt, warum Praktiker und Wissenschaftler in nationalen Ministerien, Ausländerbehörden, Gerichten, Universitäten, Nichtregierungsorganisationen und Rechtsanwälte von der zweiten und grundlegend überarbeiteten Auflage des EU-Kommentars von Kay Hailbronner und Daniel Thym profitieren werden. Sie erschien im Frühjahr 2015 aufgrund einer Kooperation bei den Verlagen C.H. Beck, Nomos und Hart und umfasst neben der EU-Gesetzgebung vier neue Einführungskapitel zum Einstieg in eine komplexe Materie. Als Leseprobe steht Ihnen die beiden Einführungskapitel zum Gesamtthema sowie zum europäischen Asylrecht zu Verfügung.


Sammelband: Unionsbürgerschaft und Migration im aktuellen Europarecht

Migration ist eines der großen Themen der Gegenwart, dessen rechtliche Verarbeitung in Europa zwei unterschiedlichen Regimen für Unionsbürger und Drittstaater folgt – und beide Themenfelder befinden sich derzeit im Fluss. Der von Daniel Thym und Tobias Klarmann herausgegebene Sammelband mit Beiträgen von aufstrebenden Nachwuchswissenschaftlern verknüpft die beiden Entwicklungen zur Unionsbürgerschaft und ausgewählten Problemfeldern des Migrationsrechts gegenüber Drittstaatsangehörigen.


Schriften zum Migrationsrecht & ZAR

ZAR - Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik

Als Mitherausgeber wirkt Daniel Thym aktiv an der „Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik“ sowie der „Schriftenreihe zum Migrationsrecht“ mit, die beide vom Nomos-Verlag herausgegeben werden. Die ZAR ist seit ihrem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1980 der zentrale Ort für den deutschsprachigen Diskurs zu aktuellen Fragen des Migrationsrechts durch Wissenschaft und Praxis. In der Schriftenreihe aus dem Jahr 2009 werden gute Doktorarbeiten veröffentlicht, auch solche von Mitarbeitern des Konstanzer FZAA.


Kommentar zum Ausländerrecht

Immer zuverlässig und aktuell der Hailbronner-Kommentar zum Ausländerrecht als Loseblattwerk in 5 Bänden beim Verlag C.F. Müller.


„Rights of Third-Country Nationals under EU Association Agreements”

Die Rechtsstellung türkischer Staatsangehöriger nach dem Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Türkei gehört zu den praxisrelevanten Fragen des deutschen Migrationsrechts und bereitet immer wieder Kopfzerbrechen. Der Sammelband „Rights of Third-Country Nationals under EU Association Agreements. Degrees of Free Movement and Citizenship“ und Herausgeberschaft von Daniel Thym und Helena Zoeteweij-Turhan aus Istanbul widmet sich der gesamten Bandbreite des Themas von den verfassungsrechtlichen Grundlagen bis hin zu konkreten Einzelfragen. Das Buch verschiedener Autoren aus ganz Europa kann bei Brill/Nijhoff bestellt werden.


Lehrbuch zum Asyl- und Ausländerrecht

Auch die vierte Auflage des Lehrbuchs präsentiert die wichtigsten Bereiche des Ausländer-, Asyl- und EU-Freizügigkeitsrechts auf Grundlage der zahlreichen jüngeren Gesetzesreformen sowie deutscher und internationaler Rechtsprechung. Das Buch aus dem Dezember 2016 richtet sich an Studierende sowie Praktiker zur Einführung und erscheint beim Kohlhammer-Verlag.


Komplementärer Schutz

Über die Hälfte aller Asylentscheidungen in der EU fallen negativ aus. Es stellt sich daher die zentrale Frage, wie mit Personen umzugehen ist, die weder Flüchtlingsschutz noch subsidiären Schutz erlangen, falls eine freiwillige Ausreise nicht stattfindet oder die Rückführung scheitert. Julia Schieber stellte sich in ihrer preisgekrönten Doktorarbeit unter dem Titel „Komplementärer Schutz. Die aufenthaltsrechtliche Stellung nicht rückführbarer Personen in der EU“ der Frage. Das Buch erschien im Jahr 2013 im Nomos-Verlag.


Themenheft: Integrationsvereinbarungen

In einem Themenheft der Zeitschrift für Ausländerrecht vom März 2012, das vom Konstanzer FZAA betreut wurde, finden Sie verschiedene Beiträgen zur Zweckmäßigkeit von Integrationsvereinbarungen als einem innovativen Instrument der Migrationssteuerung mit einem Einführungsbeitrag von Prof. Thym.


Migrationsverwaltungsrecht

In seiner Habilitationsschrift entwickelt Prof. Thym systemleitende Ordnungsmuster für die eigenständige Aufgabenwahrnehmung durch die Migrationsverwaltung. Es geht um die handlungsorientierte Bezeichnung von Regelungsoptionen bei der rechtlichen Gestaltung der Wirtschaftsmigration, der gesellschaftlichen Integration, den Grenzen der Ausweisungsbefugnis und der Effektuierung des Kontrollregimes. Printversion und Ebook aus dem Jahr 2010 sind über den Verlag Mohr Siebeck erhältlich.


International Workshop for Young Scholars (WISH)

Die Ergebniss des achten International Workshop for Young Scholars (WISH) zum Thema "Europe: A Continent of Immigration / Europe: A continent d'immigration", den Daniel Thym gemeinsam mit dem European Law Journal organisierte, wurden im 2011 vom belgischen Verlag Bruylant veröffentlicht.


Unionsbürgerschaft

In seiner Habilitationsschrift analysiert Prof. Schönberger die Unionsbürgerschaft im Lichte föderaler Erfahrung und nutzt hierfür die Rechtsvergleichung mit Entstehung und Struktur der Bundesangehörigkeit in den USA, der Schweiz und Deutschland. Das Buch aus dem Jahr 2005 wird vom Verlag Mohr Siebeck vertrieben.