Aktuelle Meldungen

  • Vom 2.-3.3.2023
    findet an der Universität des Saarlandes eine Tagung mit dem Titel "Schnittstellen, Übergänge und Grenzen zwischen Strafrecht und Polizeirecht" statt.
    Für Interessierte besteht die Möglichkeit, an der Tagung teilzunehmen. Leider sind die zur Verfügung stehenden Plätze jedoch aus organisatorischen Gründen eng begrenzt. Interessierte (Nachwuchs-)Wissenschaftler:innen einschließlich Doktorand:innen werden daher gebeten, sich möglichst rasch - spätestens bis zum 31.12.2022 - an ls-brodowski(at)uni-saarland.de zu wenden.
    Hier finden Sie den Link zur Veranstaltung.
  • Im Januar 2023
    findet die Kick-Off-Veranstaltung GENDER AND CRIME HYBRID EXCHANGE with UKRAINE statt.

  • 17.11.2022
    Frau Wörner hält einen Vortrag in der Reihe "Neue Gesichter der deutschen Strafrechtswissenschaft": Widersprüche beim strafrechtlichen Lebensschutz?
    Der Chinesisch-Deutsche Strafrechtslehrerverband (CDSV) und die Peking University of Law School unterstützen die Vortragsreihe im Jahr 2022 organisatorisch (Dr. Zhiwei Tang und mit kritischer Würdigung u.a. von Prof. Dr. Makotot Tadaki (Chuo Universität/ Tokio/Japan)).

  • Am 10.11.2022

    findet im Rahmen der Vortragsreihe Recht und Digitalisierung und eingebunden in das Konstanzer Seminar für Rechtsentwicklung eine Vortragsveranstaltung mit

    Herrn Prof. Dr. Dominik Brodowski (Universität des Saarlandes) mit dem Titel: „Künstliche Intelligenz“ im Strafverfahren: Potentiale, Risiken und Nebenwirkungen

    und Herrn Prof. Dr. Yuki Nakamichi (Waseda Universität Tokio/Japan) mit dem Titel: Digitalisierung des Strafverfahrens in Japan: Potentiale zum materiellrechtlichen Schutz? 

    ab 16:00 Uhr in R 512 statt.


Core Research Team, vl: Daniel Keim, Liane Wörner, Michael Grossniklaus, Beate Ochsner, Britta Renner.
  • Am 26. Oktober 2022
    wurde Frau Prof. Dr. Liane Wörner zur Direktorin des Zentrums für HUMAN | DATA | SOCIETY gewählt.

    Core Research Team, vl:  Daniel Keim, Liane Wörner, Michael Grossniklaus, Beate Ochsner, Britta Renner.

  • Vom 08.-15.10.2022
    findet in Göcek / Türkei das Dreiländerseminar Digitalisierung und Strafverfahren in Kooperation mit Prof. Dr. Adem Sözüer (Istanbul) und Prof. Dr. Krisztina Karsai (Universität Szeged) und mit freundlicher Unterstützung des International Office der Universität Konstanz und des Teaching Innovation Funds der Universität Konstanz sowie von ADILT statt. Hier diskutieren Student:innen, Doktorand:innen und Habilitand:innen aller drei Universitäten gemeinsam und entwickeln eigene Rechtsvergleiche. 
  • 6.10.2022
    Frau Wörner hält einen Vortrag an der Universität Oradea / Rumänien zu Ehren der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Krisztina Karsai  (Universität Szeged/Ungarn)

  • 4.10.2022
    Hier finden Sie die Kurzlösung der Abschlussklausur Strafrecht BT I.
     
  • 28.09.2022
    Die bestandenen Abschlusslausuren des abgeordneten Praktikers Simon Pschorr, Strafrecht BT II und Strafprozessrecht, können ab Dienstag, den 4.10.2022, zu den Öffnungszeiten des Sekretariats, in Raum C 334 abgeholt werden, bzw. kann in nicht bestandene Klausuren Einsicht genommen werden.
    Als Remonstrationsfrist ist der 24.10.2022 gesetzt.
     
  • 28.09.2022
    Die Ergebnisse der Abschlussklausur Strafrecht BT I sind im System (ZEuS) abrufbar.

    Ab Dienstag, den 4.10.2022 können Sie die bestandenen Klausuren, zu den Öffnungszeiten des Sekretariats, in Raum C 334 abholen bzw. haben ein Einsichtsrecht in nicht bestandene Klausuren.

    Eine Kurzlösung der Abschlussklausur wird demnächst auf die Homepage gestellt werden

    Remonstrationen können nach dem Auf-die-Homepage-Setzung der Kurzlösung eingereicht werden. Remonstrationsfrist ist Freitag, der 28.10.2022, 12,00 Uhr.

    Bitte beachten Sie die Hinweise zur Remonstration.
  • 22.09.2022
    Der Hinweis, wo und wann bestandene Klausuren abgeholt bzw. in nicht-bestandene Klausuren Einsicht genommen werden kann, wird in der nächsten Woche bekanntgegeben werden. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Vielen Dank.
  • 12.09.2022
    Am Montag, den 12. September 2022 findet um 11:00 Uhr in C 336 der Vortrag: KI-basierte Entscheidungshilfe für den EGMR - Ein Werkstattbericht von Dr. Isabella Risini (Chicago-Kent) und Prof. Dr. Matthias Grabmair (TU München) statt.

  • Vom 8. - 10. September 2022 findet an der Universität Konstanz die Tagung des Arbeitskreises Normentheorie - Potendiale der Normentheorie bei der strafrechtlichen Internationalisierung - statt.


  • Vom 08.-10.09.2022
    veranstaltet Prof. Dr. Wörner gemeinsam mit Prof. Dr. Stefanie Bock (Universität Marburg), Dr. Laura Neumann (Universität München) und Dr. Svenja Behrendt (CHDS, Universität Konstanz) an der Universität Konstanz eine Tagung zur Internationalisierung der Normentheorie des Arbeitskreises Normentheorie.
  • Vom 5.-7. September 2022 fand an der Universität Konstanz das gemeinsame Arbeitskolloquium von Prof. Dr. Wörner LL.M., zusammen mit Prof. Paul Arnell, PhD (Robert Gordon University, Aberdeen UK), Prof. Dr. Stefanie Bock (Philipps-Universität Marburg) und Prof. Gemma Davies (Durham University, UK) statt. Die vier Wissenschaftler brachten ihre Expertisen auf den Gebieten der Rechtstheorie, des internationalen Straf- und Strafverfahrensrechts, sowie der praktischen Strafrechtsanwendung zusammen und legten den Grundstein für eine langjährige Forschungskooperation, mit dem Ziel die vorherrschenden, nationalen Strukturen im Straf- und Strafverfahrensrecht zu überwinden. 

  • Vom 04.-07.09.2022
    veranstaltet Prof. Dr. Wörner an der Universität Konstanz ein Arbeitskolloquium gemeinsam mit Prof. Dr. Paul Arnell, Prof. Dr. Gemma Davies (beide aus United Kingdom) und Prof. Dr. Stefanie Bock (Universität Marburg).
  • 22.07.2022
    Hier finden Sie den Sachverhalt für die Ferienhausarbeit der Übung für Fortgeschrittene im Strafrecht.
  • Vom 01.-03.07. 2022
    nehmen Prof. Dr. Wörner und wiss. Mitarbeiter Nicolai Preetz an der DIGICRIMJUS Tagung der Staatlichen Universität Istanbul teil.
     
  • 28.06.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner hält einen Vortrag auf Einladung von Prof. Dr. Henning Rosenau an der Universität Halle im Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum MEDIZIN - ETHIK - RECHT zu "Nach § 217 StGB ist vor § 217 StGB? - Zur notwendigen Rechtssicherheit für ärztliches Handeln aus strafrechtlicher Sicht". Informationen finden Sie hier.
  • 21.06.2022
    Im Wintersemester 2022/2023 bietet Frau Dr. Julia Geneuss (Lehrstuhlvertreterin) ein Schwerpunkt-Seminar zum Thema "Sexualstrafrecht" an. Nähere Informationen finden Sie hier: Vorbesprechung. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise. Hier finden Sie das Anmeldeformular für das Schwerpunktseminar. Anmeldungen sind bis zum 08.07.2022 möglich.

    Seminarthema:
    Frühester Ausgabetermin    25.07.2022
    Spätester Ausgabetermin    24.10.2022

Ablauf Anmeldung Seminararbeit

Liebe Studierende,

bitte melden Sie sich wie folgt zum Schwerpunktseminar bei Frau Dr. Geneuss (Lehrstuhlvertreterin) an:

Füllen Sie das Anmeldeformular am PC aus, bzw. drucken Sie es aus und füllen es dann handschriftlich aus. Falls Sie Fragen haben, können Sie mich gerne anrufen (88-2324 oder 88-2674) oder bei mir vorbeikommen (C334 oder C341) und ich bin Ihnen dann gerne beim Ausfüllen oder bei der Beantwortung von Fragen behilflich. Danach unterschreiben Sie das Formular. Vergessen Sie nicht, das Datum für Ihren Themenausgabewunsch einzutragen. Das ausgefüllte Formular geben Sie dann zusammen mit einer Leistungsübersicht (Ausdruck aus ZEuS) beim mir ab (entweder persönlich, eingescannt per Mail oder per Postzusendung). Anmeldungen zum Schwerpunkt-Seminar sind bis zum 15.7.2022 möglich.

Danach wird überprüft, ob Sie alle Bedingungen zur Zulassung erfüllen (Frau Mareike Kuketz/Zentrales Prüfungsamt). Sobald mir die Zulassungen bestätigt worden sind, teile ich Ihnen dies per Mail mit. Und schließlich kommen Sie dann, zu Ihrem Wunschausgabetermin bei mir vorbei, um Ihr Thema für das Schwerpunktseminar zu erhalten. Nun beginnt Ihre 6-wöchige Bearbeitungszeit.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise.

Nach der Bearbeitungszeit geben Sie Ihre Hausarbeit einfach gebunden (siehe die allgemeinen Hinweise), zusammen mit einer maschinenlesbaren Fassung (per E-Mail an: office.woerner@uni-konstanz.de), ab. Selbstverständlich können Sie die Seminararbeit auch per Post schicken (hier gilt der Poststempel).

Bei Fragen können Sie sich immer an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Silvia Lehmann
- Sekretariat Prof. Liane Wörner, LL.M. (UW-Madison) -

  • 14.06.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner hält einen Vortrag zum Recht des Schwangerschaftsabbruchs am KfN Hannover.
     
  • 13.05.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner diskutiert gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Spohn, Prof. Dr. Bruno Mölder und Prof. Dr. Karin Sein zu "Artifical Intelligence – Legal and Philosophical Aspects" anlässlich der Festveranstaltung 20 Jahre Universitätspartnerschaft mit der Universität Tartu unter Leitung der Prorektorin für Internationales, Gleichstellung und Diversity Prof. Dr. Dorothea Debus.
     
  • 12.05.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner hält einen Vortrag im Rahmen der Tagung „Das Strafrecht der alten Bundesrepublik (1949-1990): Der Besondere Teil des StGB“ veranstaltet von Prof. Dr. Andreas Popp, Prof. Dr. Arnd Koch und Prof. Dr. Georg Steinberg. Zum Programm geht es hier.
     
  • 10.05.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner hält einen Vortrag im Rahmen der Liechtensteiner Gespräche zum Wirtschaftsstrafrecht, veranstaltet von Prof. Dr. Konstantina Papatanasiou. Zum Programm geht es hier.
     
  • 06.05.2022
    Ein Team der Universität Konstanz nimmt unter Leitung von Prof. Dr. Wörner und Simon Pschorr am Bundesweiten Mootcourt im Strafrecht  an der Humboldt-Universität zu Berlin teil. Die Daumen sind gedrückt. Herzlichen Dank an den Fachbereich Rechtswissenschaft für die Unterstützung der Studienreise. Zur Webseite der HU Berlin.
     
  • 27.04.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner hält eine Lecture im Rahmen des Kurses Comparative Criminal Law and Procedure an der Staatlichen Universität Istanbul zur „Methods of Comparative Criminal Law - A Critical Analysis“ (Englisch), Veranstaltung in Kooperation mit Prof. Dr. Adem Sözüer (Istanbul) (siehe Link).
     
  • 22.04.2022
    Frau Prof. Dr. Wörner hat Fragen zur Initiative Human Data Society in einem Deutschlandfunk-Interview beantwortet. Zum Interview geht es hier.
     
  • Am 21. und 22.04.2022
    veranstaltet Frau Prof. Dr. Wörner gemeinsam mit Prof. Dr. Daniel Keim, Prof. Dr. Britta Renner und Prof. Dr. Michael Grossniklaus eine Kick-Off Veranstaltung für die Initiative Human Data Society an der Universität Konstanz. Das Programm finden Sie hier. Dort werden auch die Vorträge ab ca. 20.5. digital zur Verfügung stehen.
     
  • 25.03.2022
    Frau Wörner befindet sich vom 28.3.-1.4.2022 an der Universität von Coruna (Spanien). Neben Forschungsgesprächen findet am Mittwoch, den 30.3.2022 eine Vorlesung (in Englisch) statt.
     
  • 21.03.2022
    Vortrag von Frau Wörner: Leihmutterschaft oder triadische Mutterschaft, Vortrag am Salem Kolleg (siehe Link)
     
  • 08.02.2022
    Vortrag von Frau Wörner: Nach § 217 StGB ist vor § 217 StGB? - Zur notwendigen Rechtssicherheit für ärztliches Handeln aus strafrechtlicher Sicht, Vortrag im Rahmen des Dienstagskolloquiums Medizin-Ethik-Recht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (siehe Link)
     
  • 25.11.2021
    Vortrag von Frau Prof. Wörner: Das Werbeverbot in § 219a StGB (Kriminologisches Forschungsinstitut KfN Hannover, siehe Link zur Online-Tagung)
  • Oktober 2021
    Frau Prof. Wörner hat im August 2020 den LUKS-Preis erhalten, der coronabedingt erst im Wintersemester 2021 per Urkunde verliehen wurde.

  • 12.10.2021
    Presseerklärung
    „Specific Criminal Offences with respect to the new types of criminality arising from Digitalization“
    09.10.2021 bis zum 16.10.2021
     
  • 09.10.2021
    Vortrag von Frau Prof. Wörner: Methodik der Strafrechtsvergleichung, Eröffnungsvorlesung (Englisch), im Rahmen des zweiten DIGICRIMJUS Dreiländerseminars Digitalisierung, Strafrecht, Strafrechtsvergleichung in Göcek/Türkei
     
  • 24.09.2021
    Vortrag von Frau Prof. Wörner: „Die Umsetzung der Richtlinie EEA im deutschen Recht - Erwartungen, rechtliche Probleme und Lösungen“, wissenschaftlicher Vortrag als Teil des Capacity Building Seminars im Rahmen des EIO-LAPD Projekts unter Mitwirkung der Universität Göttingen
     
  • 21.09.2021
    Vortrag von Frau Prof. Wörner: Die Mitverantwortung Forschender für Straftaten Dritter, Vortrag im Rahmen des Workshops IT-Sicherheitsforschung und IT-Strafrecht, Universität Bochum (siehe Link)
  • 29.07.2021
    LAW ON THE BOSPHORUS IX - International Criminal Justice and Human Rights Law Summer School 2021: Hier finden Sie das Programm der Summer School.

    Vortrag von Frau Prof. Wörner am 29.7.2021 von 12:30-13:15 Uhr: The Istanbul Convention - Wants from Criminal Law https://www.youtube.com/watch?v=56lSlvyoREo

    Vortrag von wiss. Mit. Lena Gmelin am 29.7.2021 von 13:40-14:25 Uhr: Femicides from the Perspective of Istanbul Convention https://www.youtube.com/watch?v=UNbb8-ZxacI



  • 24.03.2021
    Ausschreibung:
    On behalf of the editorial team of the RIDP of the AIDP, I am happy to spread the call for papers for a very special additional  RIDP volume on AI, big data and automated decision-making in criminal justice. Should you have queries as to your topic fitting the scope of this call, please contact ridp@penal.org, with a short description or abstract of your proposed article to discuss informally potential topics for submission. Deadline for final submissions is 15 July.

  • 04.03.2021
    ++ The EU-UK Trade and Cooperation Agreement – Cooperation in Criminal Matters post BREXIT ++

    Eine Vielzahl von mit dem BREXIT einhergehenden strafrechtlich, insbesondere verfahrensrechtlich relevanten Entwicklungen ist Gegenstand der ab März 2021 online verfügbaren Sonderausgabe des New Journal of European Criminal Law (NJECL). Juristinnen und Juristen analysieren, diskutieren und dokumentieren Ihre ersten Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union. Von der zwischenstaatlichen Rechtshilfe über die polizeiliche Zusammenarbeit bis hin zur Terrorismusbekämpfung.

    Sie sind herzlich eingeladen einen Blick auf den soeben erschienenen Beitrag "Police Cooperation and exchange of information under the EU-UK Trade and Cooperation Agreement" unter:  https://doi.org/10.1177/2032284421995572 zu werfen!

  • 07.12.2020
    Wichtige Literatur-Liste: Hier finden Sie die Online-Verfügbarkeit relevanter Lehrbücher, Kommentare und Zeitschriften.
     
  • 02.11.2020
    Der Tagungsband Rechtsstaat und Stafrecht  (Hrsg. Henning Rosenau, Philip Kunig und Ali Kemal Yildiz) wird im Januar 2021 im Verlag Mohr Siebeck erscheinen.