Lehrveranstaltung im Sommersemester 2019

Gemeinschaftliche Vorlesung von Prof. Dr. Scott Brewer (Harvard) und Prof. Dr. Matthias Armgardt:
"Logocratic Method and the Logics of Civil Law and Common Law"

Termine

Di 18.06., 15.15 – 16.45 Uhr, G 227
Mi 19.06., 15.15 – 18.30 Uhr, K 503
Mo 24.06., 15.15 – 18.30 Uhr, G 227
Di 25.06., 15.15 – 16.45 Uhr, G 227
Mi 26.06., 15.15 – 16.45 Uhr, Y 311
Do 27.06., 15.15 – 16.45 Uhr, G 227

Kurzbeschreibung

Die Vorlesung hat den Vergleich der juristischen Methoden im anglo-amerikanischen Common Law und im kontinentaleuropäischen Civil Law zum Gegenstand. Im Kern geht es um die logische Analyse juristischer Argumentationen im Common Law und im Civil Law. Mit den Hilfsmitteln der logischen Analyse sollen die Begründungen wichtiger US-amerikanischer Urteile rekonstruiert werden, um sie auf ihre Kraft und Stimmigkeit hin zu überprüfen. Dabei werden die verschiedenen Begründungsmodi des Common Law (deduktive, induktive, analoge und abduktive Argumentationen) exemplarisch erarbeitet. Abschließend erfolgt ein Vergleich des fallbasierten Argumentierens im Common Law Reasoning mit dem normbasierten Argumentieren im Civil Law Reasoning.

Die Vorlesung findet in englischer Sprache statt.

Klausurinfos

Am Abschluss wird eine Klausur angeboten, mit der der Grundlagenschein erworben werden kann.