Vortrag Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Ladeur, Hamburg

Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Ladeur, Hamburg

“Moses Mendelssohn und die Schrift des Gesetzes”

Kants formale vernunftrechtliche Gründung des Gesetzes in der Autonomie des Subjekts hat die Frage nach der Herkunft der Substanz des Gesetzes  nicht dauerhaft beantworten können. Die Berufung auf „Das moralische Gefühl in mir“ hat Kant selbst für nicht tragfähig gehalten. Der Hegel’sche Übergang zu einer historisch-genealogischen Selbstbegründung des Rechts setzt ein starkes Vertrauen in die...

Weiterlesen

Tagung vom 7.-10.11.2019

Vom 7.-10.11.2019 wird an der Universität Konstanz ein internationales und interdisziplinäres Symposion zum Thema „Moses Mendelssohn als Rechtsphilosoph“ stattfinden, gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung. Mendelssohn erarbeitete seine Rechtsphilosophie im Kontext der öffentlichen Debatten zur Judenemanzipation, der Josephinischen Gesetzgebung und der öffentlichen Debatte um den Entwurf der Allgemeinen Landrechts Preußens, die alle in der ersten Hälfte der 1780er Jahre stattfanden. Sein...

Weiterlesen